Über mich

Michael Berndroth
Freizeitfotograf und Bildbearbeiter aus Kamp-Lintfort

Meine ersten Neigungen zur Fotografie hatte ich bereits in den 80zigern. Schon damals war ich von der Fotografie so begeistert, dass ich in der Schule einen Fotokurs belegte.

Am meisten Spaß hatte ich bei der Entwicklung der Bilder, es war alles furchtbar spannend für mich. Die Türe ging zu und es leuchtete eine rote Lampe auf. Das war das Zeichen dafür, dass nun die Türe nicht mehr geöffnet werden durfte, sonst würden die Filmstreifen überbelichtet und alles wäre hin gewesen.

Früher, zu den analogen Zeiten war das Fotografieren noch recht kostspielig, jedoch mit der Einführung der Digitalfotografie hat dann der Siegeszug der Hobbyfotografie begonnen. Es gibt mittlerweile kaum jemanden der keinen Fotoapparat besitzt, sogar Telefone können heutzutage Bilder machen – das hätte man zu Zeiten der Wählscheibe mal sagen sollen………

Obwohl ich so begeistert von der Fotografie war, bin ich doch nicht den Weg gegangen um Fotograf zu werden. Ich bin 1967 in Kamp-Lintfort geboren und aufgewachsen. Als Sohn einer Bergmannsfamilie machte ich meine Lehre dann ebenfalls im Bergbau, allerdings dauerte mein Bergmannsdasein nur 8 Jahre. Danach wusste ich, das dies nur ein kleiner Lebensabschnitt sein sollte. Zum größten Teil war daran natürlich auch die extrem schlechte Konjunkturlage der deutschen Steinkohle Schuld, sonst wäre ich womöglich immer noch unter Tage. Ich bin 1992 aus der RAG (Ruhrkohle AG) ausgestiegen und habe eine neue Lehre als Kaufmann in der Touristik absolviert, wo ich immer noch mit großer Liebe zum Beruf tätig bin.

In den ganzen Jahren hat mich die Fotografie aber nie losgelassen, es macht mir nach wie vor immer noch einen enormen Spaß zu fotografieren. Ich liebe es Momente einzufangen und genieße es die Fotos zu betrachten.

Zu der Fotografie gehört bei mir auch die Bildbearbeitung, der ich sehr viel Zeit widme. Mein Schwerpunkt liegt dort in der Bearbeitung von Fotos, die ich im eigenen Fotostudio aufnehme. Neben meinem Hobby der Fotografie fahre ich sehr gerne mit meinem Krad, das ist ein Motorrad mit Beiwagen der Marke Dnepr, durch die Landschaft und lasse mich von der Natur inspirieren.

Weil ich zeitlich sehr eingeschränkt bin, fotografiere ich überwiegend nur für mich und gebe gelegentlich auch Models die Möglichkeit in meinem kleinen Fotostudio mit mir zu shooten.

Dies dann auf TFP-Basis (TFP = Time for Prints, jeder trägt seine eigenen Kosten). Grundlage eines jeden Shootings ist ein Vertrag.

Ich fühle mich in den Bereichen Portraits bis Akt Beauty sehr wohl, stehe aber auch allen anderen offen gegenüber.

In diesem Sinne

Liebe Grüße

Michael Berndroth Euer Fotograf aus Kamp-Lintfort